eHealthCenter

Anamnesen, wissenschaftlich evaluierte Fragebogenverfahren, Assessments und Protokolle sind die Quelle vieler gesundheitsrelevanten Informationen. eHealthCenter bietet Gesundheitsexperten und Nutzern (Anwender, Patienten, Mitarbeiter, etc.) webbasierte Erfassungswerkzeuge für eine Vielzahl von Anwendungsgebieten und Fachbereichen.

Erfasste Daten werden automatisch strukturiert und durch die eHealthCenter-Regelwerksengine analysiert, interdisziplinär verschaltet und bewertet.

 

Mit ansprechenden Visualisierungen, Reportingwerkzeugen, Exportmöglichkeiten und Schnittstellen (-> Interoperabilität) unterstützt eHealthCenter eine Vielzahl von Gesundheitsexperten und -dienstleistern.  

Herausforderung – Unstrukturierte und nicht wiederverwertbare Daten

Gesundheitlich relevante Daten liegen oft in uneinheitlicher, unstrukturierter und inkompatibler digitaler Form vor. Dies erschwert eine Verschaltung vorhandener Information im Sinne einer ganzheitlichen Einstufung. Aber auch das wissenschaftliche Arbeiten, um bspw. mehrere Faktoren miteinander in Bezug zu setzen, ist nahezu unmöglich, wenn Daten unstrukturiert gespeichert werden.

Alle mit eHealthCenter erhobenen Gesundheitsdaten werden in strukturierter, zueinander kompatibler und einheitlicher Form vorgehalten. Neben den Feldwerten eines Erfassungswerkzeuges (Fragebogenverfahren) stehen dem Anwender zudem die berechneten Skalen und Scores für eine Weiterverarbeitung bspw. in Excel oder einem Statistikprogramm als Export zur Verfügung.

Herausforderung – Das bio-psycho-soziale Gesundheitsmodell

Apparative Diagnostik erfasst in der Regel nur physiologische Daten. Im Sinne einer ganzheitlichen Gesundheitsbetrachtung fehlen häufig psycho-soziale Informationen zur Einordnung der apparativen Daten.

eHealthCenter erweitert bspw. eine apparative Rücken-Diagnostik um kontextrelevante Fragebogenverfahren wie bspw. Fragestellungen zur Alltagsbewältigung bei Rückenbeschwerden. Eine

Erhebung von Konsequenz- und Selbstwirksamkeitserwartung unterstützt den Gesundheitsexperten in der individuellen Ausgestaltung einer Behandlungs- bzw. Trainingsstrategie.

Herausforderung – unflexible Expertenlösungen

Verwaltungs- und Diagnostiksysteme sind in der Regel nicht für die Erfassung von Daten in einem segmentübergreifenden-interdisziplinären Kontext konzipiert. Manche dieser Systeme erlauben die Gestaltung eigener Erfassungsmasken, jedoch sind die erhobenen Daten häufig nicht strukturiert bzw. sind Berechnungen, Validierungen und Scorings in der Regel nicht möglich.

eHealthCenter stellt sich auf die Anforderungen des Anwenders ein. Der Gesundheitsexperte wählt unter einer Vielzahl von themenspezifischen Erfassungs- und Scoring Verfahren jeweils die passendsten Lösungen aus. Alle Ergebnisse können zusammen visualisiert werden und stehen zur Weiterverarbeitung per Export zur Verfügung.

 

Im Zusammenspiel mit den Schnittstellenlogiken von eHealthConnect können die mit eHealthCenter erhobenen Daten anderen Systemen nutzbar gemacht werden.

Herausforderung – Reporting

Die Erstellung von Reports bzw. zur Maßnahmenevaluation oder zur Ermittlung wissenschaftlicher Evidenzen ist meist eine komplexe Aufgabe. Der Einsatz professioneller Reportingwerkzeuge wie bspw. BI-Tools scheitert oft an heterogenen Datenquellen und ungenügend strukturiertem Datenmaterial.

Ob Trendanalyse, Vergleiche von Test-Retest, Gruppen, Istwert-zu-Referenzwert, oder die Berechnungen statistischer Werte – eHealthCenter liefert eine Vielzahl von flexiblen Selektions-, Filter- und Darstellungsmöglichkeiten.

Im Zusammenspiel mit BI-Tools entfaltet die transparente Datenhaltung von eHealthCenter seine Stärken und kann so in bereits bestehende Reporting-Systeme integriert werden.

Herausforderungen – Mandantenfähigkeit und Datensicherheit

Oftmals gibt es in den realen Anforderungen für Gesundheitsdienstleistern komplexe Mandanten-Leistungserbringer-Nutzer-Szenarien. Dabei ist oftmals eine hierarchische Mandantenstruktur nicht gegeben. Oder Leistungserbringer haben mehrere Mandanten, mehrere Mandanten einen gemeinsamen Leistungserbringer, usw. Oder Nutzer sind Mitglieder in mehreren Gruppierungen und Zuordnungen. Sichten auf Nutzer für Leistungserbringer und Mandanten sollen bestimmten Filterkriterien unterworfen sein.

eHealthCenter verfügt über eine sehr komplexe, aber gleichzeitig flexible Mandanten-, Nutzer- und Rollen-Rechte-Verwaltung. Dies ermöglicht sehr individuelle Authentifizierungs- und Autorisierungsszenarien.